Therapien

Therapien

Blockaden im Pferdekörper zeigen Auffälligkeiten beim Reiten und im Verhalten. Mit geeigneten Therapien lassen sich diese, lösen!

Wann braucht mein Pferd eine Pferdetherapeutin?

– bei Verhaltensveränderung
– wenn es schlecht gelaunt ist
– wenn es sich dem Reiter widersetzt
– beim Reiten nicht schwungvoll in der Bewegung ist
– sich dem Sattel entzieht
– lustlos in seiner Box steht
– Therapien werden auch angewandt, nach Operationen zur schnelleren Genesung.

Auch ich bin in einigen Fällen auf die „Schulmedizin“ angewiesen. Dann arbeite ich eng mit Frau Dr. Stephanie Schulthess der Pferdepraxis ZENITH zusammen. Warum? Ich hatte diesen Frühling ein Pferd, da war ich mir zu 98% sicher, dass es seinen Widerrist gebrochen hatte. Ohne ein Röntgenbild, konnte und wollte ich dieses Pferd nicht behandeln. Frau Dr. Schulthess kam vorbei, machte ein Röntgenbild des Widerristes und da hatten wir alle Gewissheit. (Das Pferd hatte eine Fraktur der Dornfortsätze im Bereich der Brustwirbelsäule).

 

  • Therapien - Pferd entspannt im Offenstall
    Pferd entspannt im Offenstall

„Unsere Pferde geben uns soviel und ich möchte ihnen etwas zurück geben.“