Stresspunktmassage (SPM)

Stresspunktmassage nach Jack Meagher

Ist das Pferd verspannt, bereitet dies grosse Schmerzen. Das kennst du bestimmt auch selber, wenn der Rücken schmerzt, weil die ganze Muskulatur verhärtet ist. Pferden geht es da nicht anders als uns Menschen. Durch die gezielte Tiefenmassage der einzelnen Stresspunkte werden die verkrampften Muskeln gelöst und die Bewegungsfähigkeit wieder hergestellt. Beim Pferd liegen die Stresspunkte am Übergang vom Muskel zur Sehne.

Muskelverspannungen, eine der Hauptursachen von Bewegungsproblemen bei Pferden.

Beispiel:
Durch Verklebungen der Muskelfasern kann ein verkrampfter Muskel seine volle Funktion nicht mehr erfüllen und wird immer weiter geschädigt.
Ist der Schultermuskel verspannt- verkürzt,  steht die Sehne unter ständigem Zug und kann durch dies geschädigt werden.

Wie arbeiten die Muskeln

Ein Muskel arbeitet indem er sich anspannt und durch einen Gegenmuskel wird er wieder entspannt.

Wird ein Muskel überbeansprucht, bleibt er dauerhaft gereizt und im angespannten Zustand. Der angespannte Muskel wird nicht mehr ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt und es kommt zu Verspannungen.


Anzeichen für Muskelprobleme:

  • Kopf schütteln, im Genick verwerfen
  • lässt sich im Hals nicht biegen
  • Pferd drückt den Rücken weg
  • steht beim Satteln nicht still
  • zittern in den Muskelpartien
  • Eingezogener- schiefe Schweifhaltung
  • Stolper, Schiefern
  • kann nicht gut bergab laufen
  • Hinterbeine treten auf dem Zirkel nicht in die Spur der Vorderbeine
  • Kurztrittig
  • spielt  beim reiten mit der Zunge
  • Kreuzgalopp